Ein Wein für's Staatstheater Mainz

Foto: www.schiebezimmer.de
Foto: www.schiebezimmer.de

Eine eigene Weinlinie für ein Theater? Ja, warum eigentlich nicht! Das macht besonders dann Sinn, wenn das Theater nicht nur in einer der interessantesten Weinbauregionen Deutschlands, sondern auch im Herzen der Great Wine Capital Mainz liegt – so wie es beim Staatstheater Mainz der Fall ist. Die Idee zu dem Projekt kam 2019 - wie könnte es anders sein: bei einem Besuch im Staatstheater Mainz - zustande. Weine und Sekte aus dem gesamten Anbaugebiet Rheinhessen wurden für eine Blindverkostung zusammengestellt, damit sich eine zehnköpfige Jury durch die Auswahl probieren konnte. Ziel hierbei war es den perfekten Querschnitt der Weinregion Rheinhessen zusammenzustellen. Es war nicht einfach, aber am Ende konnten wir uns einigen. Mit dabei sind: Weingut Singer-FischerSekthaus RaumlandWeingut Kühling-GillotWeingut BischelWeingut GunderlochWeingut Gutzler.

Das Etiketten-Design übernahm die Agentur Neue Gestaltung in Berlin. Die Herausforderung dabei war, die ausgewählten Weine in die Einheit einer Weinlinie unter dem Label Staatstheater Mainz zusammenzubringen. Liebe Nina, lieber Pit, das hätte niemandem besser gelingen können! 

Nun heißt es endlich:

Vorhang auf!

...für die Theater-Wein-Linie des Staatstheaters Mainz:


Riesling Sekt Brut Staatstheater Mainz / Weingut Singer-Fischer / Ingelheim

Foto: www.schiebezimmer.de
Foto: www.schiebezimmer.de

Was darf bei einem Theaterbesuch nicht fehlen? Richtig: Ein Glas Sekt vor der Vorstellung oder in der Pause im Foyer oder nach dem Stück. Was muss ein Sekt dafür können? Er muss schmecken, unkompliziert, frisch und spritzig sein. So einfach ist das! Vorhang auf für unseren Alleskönner: Riesling Sekt Brut vom Weingut Singer-Fischer aus Ingelheim. Dieser gefällige Klassiker präsentiert sich rebsortentypisch und feinperlig - die perfekte Erfrischung!

Neben dem Ausbau traditioneller Rebsorten wie Riesling und Spätburgunder hat sich die sympathische Familie Singer-Fischer mit eigener Sektkellerei auf die Schaumweinproduktion spezialisiert. Hier wird also selbst versektet, gerüttelt und degorgiert. Für wen das alles Fremdwörter sind, dem sei ein Besuch in Ingelheim beim Weingut Singer-Fischer ans Herz gelegt. 

 

Aromen: Zitrusfrüchte, fruchtig-frische Rieslingsäure, Rebsortentypizität 

Analyse: 12 g/l Restzucker • 7,4 g/l Säure • 12,0% vol. Alkohol


Pinot Brut 2014 Staatstheater Mainz / Sekthaus Raumland / Flörsheim-Dalsheim

Foto: www.schiebezimmer.de
Foto: www.schiebezimmer.de

Die Familie Raumland hat sich voll und ganz dem Sekt verschrieben. So wird die Schaumweinproduktion in Flörsheim-Dalsheim auf die Spitze der Perfektion getrieben. Vorbilder sind hierbei ganz klar die großen Champagnerhäuser. Dass man die gesteckten Ziele - "deutschen Champagner" zu produzieren - längst erreicht hat, belegen zahlreiche Auszeichnungen, wie bspw. Bester Sekterzeuger des Jahres 2019 (Meininger Verlag), Bester Winzersekt Deutschlands: X. Triumvirat Grande Cuvée Brut 2010 (VINUM Wineguide 2020 und Deutsches Weininstitut), Fünf Sterne im Eichelmann und seit 2020 Kategorie Weltklasse und schließlich: seit Ende 2019 als erstes reines Sekthaus Mitglied im VDP.

Eigentlich klar, dass im Staatstheater ein Raumland-Sekt nicht fehlen darf! Die Spätburgunder-Trauben des Pinot Brut Prestige wurden per Hand gelesen und schonend verarbeitet. Nach der traditionellen Flaschengärung reift der Sekt  4,5 Jahre auf der Hefe, was ihm Finesse und Tiefe verleiht. 

 

Aromen: In der Nase Aprikose, Stachelbeere, angenehme Brioche-Noten. Am Gaumen extrem elegant mit feiner Perlage und cremigem Körper. Perfekte Balance durch nussige Aromen und Nuancen von gelben Früchten .

Analyse: 8 g/l Restzucker • 6,6 g/l Säure • 12,0% vol. Alkohol


Riesling trocken 2019 Staatstheater Mainz / Weingut Kühling-Gillot / Bodenheim

Foto: www.schiebezimmer.de
Foto: www.schiebezimmer.de

Das Weingut Kühling-Gillot gehört seit Jahrzehnten zu den Top-Betrieben der deutschen Weinlandschaft und wer Carolin und HO Spanier kennt, weiß, dass zwei Dinge im Hause Spanier-Gillot groß geschrieben werden: MITEINANDER und GASTFREUNDSCHAFT. Darüber hinaus steht die Natur und der Boden im Vordergrund der Vinifikation ihrer Weine. Ökologisches wirtschaften und biodynamisches Arbeiten vom Weinberg bis in die Flasche prägen die großen Rieslinge des Weingutes Kühling-Gillot. Diese Philosophie ist im Theater-Riesling schmeckbar: Der QVINTERRA® Riesling VDP.GUTSWEIN ist das weiße Flaggschiff der Theaterweinlinie. Fünf verschiedene Weindörfer, fünf verschiedene Bodenarten haben zu dem Begriff QVINTERRA® inspiriert. In diesem saftig, frischen Riesling aus der Rheinterrasse verbinden sich lebendige Säure, feine Ananas- und Aprikosenfrucht mit zarter Schieferaromatik zu einem trinkanimierenden Wein. 

Dies ist die Riesling-Visitenkarte des Weingutes und gleichzeitig der Einstieg in die Premium-Weinwelt von Kühling-Gillot.

 

Boden: Roter Schiefer / Kalkmergel / Löss 

Aromen: In der Nase reifer Pfirsich, Ananas, feine Schieferwürze und Kräuter. Am Gaumen fein balancierte Säure und schöner Schmelz. 

Analyse: 3,5 g/l Restzucker • 7,5 g/l Säure • 12,5% vol. Alkohol


Rosé trocken 2018 Staatstheater Mainz / Weingut Gunderloch / Nackenheim

Foto: www.schiebezimmer.de
Foto: www.schiebezimmer.de

Johannes Hasselbach führt das Weingut Gunderloch, Gründungsmitglied des VDP, in der sechsten Generation. Seine Qualitätsmaxime lautet 1. Weniger ist mehr, 2. Wein wird im Weinberg gemacht und 3. Alle Arbeit muss nachhaltig sein. Nach einem Wirtschaftsstudium zog es ihn mit seiner Frau in die große, weite Welt. Sie gingen ein Jahr auf Wanderschaft in der Weinwelt und arbeiteten in vielen Weingütern. Die dort gesammelte Erfahrung gepaart mit dem inneren Antrieb die Tradition zu wahren und gleichzeitig ökologisch zu arbeiten, beschreiben die Passion, die Johannes lebt und aus dem Weinberg in die Flasche transportiert. Der Theater-Rosé stammt aus Johannes' Keller: trocken mit feiner Frucht, kombiniert mit unglaublich frischem und fokussiertem Geschmack. 

 

Boden: Roter Schiefer / Lehm/Löss

Aromen: rote Beeren, frisch, leicht und elegant

Analyse: 4 g/l Restzucker • 7 g/l Säure • 12% vol. Alkohol


Grauburgunder trocken 2019 Staatstheater Mainz / Weingut Bischel / Appenheim

Foto: www.schiebezimmer.de
Foto: www.schiebezimmer.de

Die Philosophie des jungen und ambitionierten Weingutes Bischel lautet: nachhaltiges Arbeiten im Weinberg und Zurückhaltung im Keller. Für die konsequente Qualitätssteigerung der letzten Jahre war das Mehr an Weinberg und das Weniger an Keller der wichtigste Schritt. Der Erfolg gibt den Brüdern Matthias und Christian Runkel Recht. In den letzten Jahren wurden sie mit Auszeichnungen geradezu überschüttet. Vom Eichelmann erhielten sie die Auszeichnung Aufsteiger des Jahres 2016 und wurden in die Kategorie Weltklasse gehoben. Für WEIN-PLUS waren sie 2017 die Entdeckung des Jahres 2017 in Rheinhessen. Seit 2019 sind die Brüder Mitglied im VDP und der Eichelmann verlieh ihnen 2020 den Titel WEINGUT DES JAHRES – Beste Weißweinkollektion.

In der Theaterweinlinie ist das Weingut Bischel mit seinem Grauburgunder VDP.Gutswein vertreten. Die Trauben wurden per Hand gelesen und schonend verarbeitet. In Edelstahl und Holz vergoren, ist ein Wein mit schönem Schmelz und toller Balance entstanden. 

 

Boden: Löss / Muschelkalk

Aromen: In der Nase gelber Apfel, roter Pfirsich und süße Aprikose. Am Gaumen vollmundig, gelbe reife Früchte

Analyse: 6,8 g/l Restzucker • 6,3 g/l Säure • 12,5% vol. Alkohol


Spätburgunder trocken 2017 Staatstheater Mainz / Weingut Gutzler / Gundheim

Foto: www.schiebezimmer.de
Foto: www.schiebezimmer.de

Natur erleben und Leidenschaft schmecken - dafür stehen Michael und Christine Gutzler. Spitzenweine entstehen im Weingut Gutzler nicht durch Zufall. Exzellente Weinlagen, starke Ertragsreduzierung und nicht zuletzt die Harmonie zwischen Natur, Boden, Reben und Michael Gutzler als Winzer sind entscheidend. Oberstes Ziel ist es den typischen Charakter des Bodens und der Rebsorten herauszuarbeiten. So entsteht ein wirkliches Geschmackserlebnis. Michaels Lieblingsrebsorte ist der Spätburgunder. Und so wundert es nicht, dass der Rotwein der Theaterweinlinie aus dem Hause Gutzler kommt. Der Spätburgunder VDP.Gutswein aus dem Jahr 2017 mit ziegelroter Farbe duftet zart nach Kirsche und Erdbeere. Am Gaumen dominieren Süßkirsche und Gewürzaromen.

 

Boden: Lehm / Kalk

Aromen: reife Süßkirsche, Erdbeere, elegante Gewürznoten, kraftvoll, elegant

Analyse: 3,5 g/l Restzucker • 5,9 g/l Säure • 12,5% vol. Alkohol


wainz

wein in mainz

Johanna Wittker

Zur Laubenheimer Höhe 19

55129 Mainz 

johanna.wittker@wainz.info